Passion for Timber

So profitieren Sie maximal vom Produkt

Tipps: Besser heizen
mit Pellets

Die Benchmark in Sachen Qualität

Pfeifer Pellets sind der Brennstoff der Wahl, wenn Sie eine kinderleichte, komfortable und preiswerte Art zu heizen wünschen. Damit Sie das Beste aus Ihrem Pelletofen holen und die natürliche Wärme möglichst lange und unbeschwert genießen können, haben wir die wichtigsten Tipps für Sie gesammelt.

Tipp 1

Im Sommer kaufen

In den Sommermonaten wird mehr Holz geschlagen und verarbeitet, zugleich sinkt die Nachfrage nach Holz zur Energieerzeugung. Für die Hersteller bedeutet das höhere Lagerkosten, die sich wiederum auf den Preis auswirken.

Nutzen Sie diesen jährlichen Zyklus und legen Sie bereits in der warmen Jahreszeit einen Vorrat an Pellets an. Damit können Sie bares Geld sparen!

Tipp 2

Einlagern

Pellets haben kein Ablaufdatum und können ohne Qualitätsverlust über einen langen Zeitraum eingelagert werden. Vorausgesetzt, es handelt sich um qualitativ hochwertige Pellets und einen trockenen Lagerraum.

So kaufen Sie die günstigsten Pellets:

  • Preise im Jahresverlauf vergleichen
  • Zuschlagen, wenn es am günstigsten ist
  • Ausschließlich qualitativ hochwertige Produkte erwerben

Tipp 3

Den Verbrauch beobachten

Es existiert keine Faustregel, wie viele Kilogramm Pellets Sie jährlich benötigen. Wesentliche Faktoren für die Effizienz Ihrer Heizanlage sind die Beschaffenheit des Ofens und die Qualität der Pellets. Achten Sie auf das ENPlus Siegel auf der Verpackung, das ein Produkt höchster Güte garantiert.

Auch diese Faktoren beeinflussen den Pelletverbrauch:

  • Veränderte Heizgewohnheiten
  • Kältere Temperaturen als im Vergleichszeitraum
  • Zu viel oder zu wenig Luftzufuhr bei der Pelletsheizung
  • Luft in den Heizkörpern
  • Abgelagerter Ruß beim Wärmetauscher

Bei starken Verbrauchsschwankungen ohne ersichtlichen Grund kontaktieren Sie am besten den Anlagenhersteller oder einen Fachtechniker.

Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Seite verwendet Cookies.